Funksteckdosen Stromverbrauch

Natürlich kann man mit Funksteckdosen Strom sparen, wie es immer wieder in Werbung, Katalogen und Onlineshops angepriesen wird. Allerding, und das wird oft verschwiegen, braucht man dazu auf der einen Seite das richtige Funksteckdosen Set, und auf der anderen Seite muss man dieses dann effektiv einsetzen.

Man muss eine ganz einfache Rechnung machen, wenn man mit Funksteckdosen Strom sparen will: Der Stromverbrauch der fernsteuerbaren Steckdosen muss geringer sein, als der Stromverbrauch, den man mit dem regelmäßigen Abschalten von Standby Geräten einspart. Wenn eine Funksteckdose also 5 Watt Stromverbrauch hat, und die angeschlossenen Geräte verbrauchen im Standby Modus zusammen 3 Watt, dann ist es klar, dass man damit keinen Strom sparen kann. Achten Sie also darauf, dass der Stromverbrauch der Funksteckdosen möglichst gering ist, am besten unter einem Watt.

Außerdem muss man die Funksteckdosen möglichst effektiv einsetzen, wenn man Strom sparen will. Wenn Sie also zum Beispiel Fernseher, DVD Spieler und Satellitenreceiver über eine Mehrfachsteckdose anschließen, dann können Sie mit einem Empfänger gleich drei Standby Geräte auf einmal steuern. Das ist natürlich effektiver, als wenn Sie nur ein Gerät pro Steckdose anschließen. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass die maximale anschließbare Stromstärke ihrer Funksteckdosen hoch genug ist, 1500 Watt sollten es da schon sein. Schauen Sie sich einfach mal die von uns getesten Modelle an, dort haben wir uns auch maximale Stromstärke und Stromverbrauch angeschaut: Funksteckdosen Tests

 

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

, , , ,

(Noch) keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*