Funksteckdosen mit dem Handy per App steuern

Funksteckdosen vom Handy steuern - App / Gateway

So können Sie Funksteckdosen bequem, vom Handy steuern

Natürlich, Funksteckdosen sind eine praktische Sache – die Stromzufuhr für unterschiedlichste Geräte kann so einfach mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Der einzige kleine Minuspunkt: Diese Fernbedienung muss man natürlich auch am Mann (oder an der Frau) haben, damit man die Funk-Zwischenschalter fernsteuern kann. Und da weiß ich aus eigener Erfahrung, dass das leider nicht immer der Fall ist. Die elegante Lösung für diese Problem: Mit einem Home Automation Gateway und einer App kann man die Funksteckdosen mit dem Handy oder einem Tablet steuern. Wie das geht und welche Technik man dazu benötigt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Home Automation Gateways zur Steuerung von Funksteckdosen über das Smartphone

Wenn Sie Funksteckdosen mit dem Handy oder einem Tablett steuern wollen, benötigen Sie 5 Sachen:

  • Ein WLAN-fähiges Smartphone oder Tablett mit Android oder iOS
  • Ein Home Automation Gateway wie die Modelle von Intertechno oder Brennenstuhl
  • Einen WLAN Router mit freiem Ethernet Port (zum Beispiel Fritz!Box)
  • Kompatible Funksteckdosen
  • Die in der Basisversion kostenlose App SteckerPro von Mediola (hier im Google Play Store | hier im App Store von Apple)

Und so funktioniert das Steuern von Funksteckdosen über das Handy

Schließen Sie das von Ihnen gewählte Home Automation Gateway mit dem mitgelieferten LAN-Kabel an den Ethernet-Port ihres WLAN-Routers sowie an das Stromnetz an. Richten Sie das Gateway entsprechend der Anleitung ein. Installieren Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet die SteckerPRO App und fügen Sie in der App ihre Funkmodule, also zum Beispiel kompatible Funksteckdosen, hinzu. Legen Sie in der SteckerPRO App Namen für die einzelnen Empfänger fest und programmieren Sie sich verschiedene Szenen (optional). Die Bedienung der App ist einfach und selbsterklärend – sollten Sie trotzdem Fragen haben, können Sie diese unter diesem Artikel als Kommentar stellen!

Zwei verschiedene Home Automation Gateways für Funksteckdosen

Das Gateway ist die teuerste Anschaffung, die nötig ist um Funksteckdosen mit der Smartphone App steuern zu können. Daher beschäftigen wir uns zuerst einmal mit den beiden Gateways, die zu der SteckerPro App  kompatibel sind. Beide Gateways sind ziemlich ähnlich, bieten dieselbe Funktion – wobei das Gerät von Brennenstuhl ein wenig günstiger ist. :

Intertechno Ggateway ITGW 433 Test

Das Intertechno Home Automation Gateway ITGW 433, hier im Set mit 2 sehr guten Funksteckdosen

Intertechno ITGW-433 Gateway

Das Intertechno Home Automation Gateway ITGW-433  kostet einzeln knapp 58 Euro.

Außerdem ist ein Set mit zwei sehr guten Funksteckdosen des Typs Intertechno ITRL 3500 (sehr kompakt, 30 Meter maximale Reichweite, 3500 Watt maximale Schaltleistung, nur 0,6 Watt Stromverbrauch) für knapp 88 Euro erhältlich.

Beide Varianten haben praktischerweise ein LAN-Kabel im Lieferumfang.

Brennenstuhl Brematic GWY 433

Brennenstuhl Brematic GWY 433 Test

Brennenstuhl Brematic GWY 433 Automation Gateway im Set mit 2 Funksteckdosen

Minimal günstiger ist das Brennenstuhl Home Automation gateway GWY 433, es kostet rund 56 Euro. Stromversorgung erfolgt entweder über USB oder ein Netzteil (beides im Lieferumfang)

Für 71 Euro bekommt man auch noch zwei Brennenstuhl Funksteckdosen im Set dazu (25 Meter maximale Reichweite, 1000 Watt max. Schaltleistung, Stromverbrauch haben wir noch nicht gemessen, es waren leider keine Herstellerangaben zu finden).

Egal, ob Sie nur das Gateway oder das Set kaufen, ein LAN Kabel ist bei beiden mit dabei.

(alle Preisangaben – Stand: Januar 2015)

Die Handy-App zum Funksteckdosen steuern: SteckerPRO

Die in der Basisvariante kostenlose App SteckerPRO bekommen Sie sowohl für Andorid als auch für iOS (Apple) und Kindle/Fire Phone (Amazon). Die App ist der inoffizielle Nachfolger der einst weit verbreiteten SteckerChecker App, welche nicht mehr angeboten und weiterentwickelt wird.

In der kostenlosen Version können mit der App lediglich zwei Funkkomponenten, also zum Beispiel 2 Funksteckdosen über das Smartphone gesteuert werden. Wer mehr möchte, muss einmalig 5,99 Euro in die Vollversion investieren.

Funktionen der App

Mit SteckerPRO können Sie alle kompatiblen 433 MHz Funk-Module steuern, neben Funksteckdosen sind das zum Beispiel elektrische Rolläden oder Funksteckdosen mit Dimmer. Die Programmierung und Steuerung ist sehr unkompliziert.

Sehr gut gelungen ist auch die Möglichkeit, verschiedene Szenen festzulegen: So können Sie mit einem Knopf mehrere Funkempfänger gleichzeitig schalten, so zum Beispiel abends das licht an und die Rolläden runter.

Mit einem VPN-fähigen Router können Sie ihre Funksteckdosen auch von unterwegs steuern – praktisch wenn man öfters mal vergisst, seine Standby-Geräte auszuschalten, bevor man das Haus verlässt.

Kompabilität

Unterstützt werden Funksteckdosen und andere Funk-Module der gängigsten Hersteller – unter anderem:

  • Elro
  • Brennenstuhl
  • Intertechno
  • Silvercrest (Lidl)
  • Vivanco
  • Xavax
  • Rohrmotor24

 

Eine komplette Liste der kompatiblen Funk-Empfänger finden Sie hier

Hier bekommen Sie die SteckerPRO App

SteckerPRO
Preis: Kostenlos+
  • SteckerPRO Screenshot
  • SteckerPRO Screenshot
  • SteckerPRO Screenshot
  • SteckerPRO Screenshot
  • SteckerPRO Screenshot
  • SteckerPRO Screenshot
  • SteckerPRO Screenshot
  • SteckerPRO Screenshot
  • SteckerPRO Screenshot
SteckerPRO
Preis: Kostenlos+

 

Alternativen zu SteckerPRO

Bei unserer Recherche sind wir nur auf eine echte Alternative zu SteckerPRO gestoßen: PowerSwitch ist zwar noch nicht marktreif, wird also noch nicht im Play Store angeboten. Daher ist auch die Installation etwas komplizierter, es muss die .apk Datei auf das Handy geladen und dann ausgeführt werden, vorher muss noch die Einstellung vorgenommen werden, dass Apps fremden Quellen installiert werden können.

Die Funktionalität der PowerSwitch App ist ähnlich wie die von SteckerPRO, lediglich eine Dimm-Funktion scheint zu fehlen, zumindest konnte ich sie nicht entdecken. Die Aufteilung der Schalter in der App finde ich persönlich sogar gelungener als bei SteckerPRO.

PowerSwitch gibt es übrigens nicht für iOS.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

, , , , , , ,

(Noch) keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*